Telecom e.V.
30.06.2014

Industriespionage: Stuxnet Reloaded: Trojaner-Familie Havex attackiert Industrieanlagen

Der Bundesverband der Anwender geschäftlicher Telekommunikation, TELECOM e. V., fordert mehr Engagement von der Politik und eine stärkere Überwachung der Geheimdienste.

Immer mehr Firmen in Deutschland sind von Hackerattacken betroffen. Dabei geht es nicht nur um Industriespionage, sondern um die Kontrolle ganzer Industrieanlagen mit dem Ziel diese lahmzulegen bzw. zu behindern. Ein sehr interessanter Artikel hierüber war in der vergangenen Woche bei silicon.de zu lesen (http://www.silicon.de/41600494/stuxnet-reloaded-trojaner-familie-havex-attackiert-industrieanlagen/)
Hierbei handelt es sich um eine veränderte Variante des bekannten Stuxnet Wurms, der 2010 angeblich von amerikanischen Geheimdiensten gegen Industrieanlagen im Iran mit Siemens Regelungstechnik eingesetzt wurde.

Die NSA und vergleichbare Geheimdienste sind längst außer Kontrolle geraten. Der Cyberkrieg in vollem Gange.

Dies alles ist eine ernste Bedrohung aller Unternehmen und damit auch aller Bürger.

Der TELECOM e.V. fordert die Politik endlich zum Handeln auf. Begrenzt die Macht der Geheimdienste, kommt der Kontrollpflicht nach und schützt die Unternehmen und damit die Bürger eurer Länder!

Unternehmen sollen sich informieren um sich zu schützen. Dies ist u.a. ein Hauptaugenmerk des TELECOM e.V.. Ein ehrlicher, offener Erfahrungsaustausch mit anderen geschäftlichen Anwendern, insbesondere in den Arbeitskreisen des Verbandes ist nur eines der vielen Angebote, mit denen der TELECOM e.V. seinen Mitgliedern hilft.

Schreibe einen Kommentar

Telecom e.V. bei Twitter

Archive